Enantioselektive chromatographische Trennmethoden [TR-14]

Ziel:
Sie werden mit den grundlegenden Prinzipien der enan­tioselektiven Chromatographie vertraut ge­macht. Die in der industriellen Praxis am häufigsten eingesetzten chiralen Stationärphasentypen werden vorgestellt, und die Anwen­dungsgebiete, Vor- und Nachteile einzelner Materialien sowie Trennstrategien werden erläutert.

Zielgruppe:
Neueinsteiger und Anwender, die Enantiomere mittels chromatographi­scher Methoden trennen (werden).

Inhalt:

  • Die Prinzipien der Enantioselektivität und die wichtigsten Einflussfaktoren
  • Trennprinzip und Aufbau der wichtigsten chiralen Phasen
  • Wann nimmt man für welche Substanzklasse welche Säule?
  • Typische Fehlerquellen bei der Enantiomeren­trennung
  • Optimierung von Trennungen
  • Regeln für robuste chirale Trennungen
  • Datenbankrecherchen zu Racemattrennungen

Durchführung / Arbeitsweise:
Fachreferate, Übungsaufgaben

Termin Eigenschaften

Datum 07.11.2017 09:00 - 07.11.2017 17:00
Einzelpreis Mitglieder CHF 510.00, Nichtmitglieder CHF 630.00, Studierende/AHV CHF 260.00
Referent Dr. Markus Juza, Corden Pharma Switzerland LLC, Liestal
Kurssprache German
Ort
Eawag Wasserforschungsinstitut
Überlandstrasse 133
Eawag Wasserforschungsinstitut, Dübendorf
680.40CHF

Location Map


Sekretariat Weiterbildung SCG/DAS | ℅ Eawag | Überlandstrasse 133 | CH-8600 Dübendorf
+41 (0)58 765 52 00 | 
infodas@eawag.ch