Wichtigste Aus- und Weiterbildung

Chemiestudium an der Universität Tübingen (DE) bis zum Vordiplom, Diplomstudium Chemie an der ETH Zürich und 1994 Dissertation an der ETH Zürich in der Forschungsgruppe von Prof. M. Quack. Nach einem Postdoc bei Prof. Carrington an der Université de Montreal bis 1995 Rückkehr an die ETH als Oberassistent und seit 1998 Dozent an der ZHAW (vormals Technikum Winterthur). Seit 2009 Professor ZFH.

 

Kernkompetenzen

Leiter der Fachgruppe Physikalische Chemie in Wädenswil mit Forschungsschwerpunkt in der Synthese, Enantioseparation und (hochaufgelöste) IR Spektroskopie (FTIR & VCD) von kleinen chiralen Molekülen.

Gegenwärtig Chair der IUPAC Interdivisional Commission on Terminology, Nomenclature and Symbols (ICTNS) und IUPAC Editor-in-Chief von Pure and Applied Chemistry (deGruyter, Berlin). Zuletzt IUPAC Task Group Chair des Projektes zur Neudefinition des Mols, die mit dem neuen SI im Mai 2019 in Kraft getreten ist.

 

Hobby

 Leidenschaftlicher Golfspieler.

 

 

 

 

 

 

 


Swiss Chemical Society, DAS Further Education, Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Postfach, 3001 Bern
+41 (0)58 765 52 00 | kurse@scg.ch