Maurus Biedermann hat mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Lebensmittelanalytik; dabei liegt der Focus auf der Spurenanalytik mittels on-line HPLC-GC, GC-MS und umfassend zweidimensionaler GCxGC. Er war an der Entwicklung von GC Injektionstechniken, im Speziellen grossvolumiger GC Einspritztechniken, und der on-line Kopplung von Flüssig- mit Gaschromatographie beteiligt. Maurus und Kollegen entwickelten Methoden zum Nachweis von verfälschten und minderwertigen Olivenölen. Er arbeitete an Experimenten zur Beschreibung der Bildung von Acrylamid während dem Backen von Lebensmitteln, und untersuchte wie das Braten und Frittieren von Kartoffelprodukten hinsichtlich möglichst tiefer Acrylamidbildung optimiert werden kann. Seine aktuelle Arbeit fokussiert auf die umfassende Analyse von Migranten aus Materialien mit Lebensmittelkontakt, z.B. Lebensmittelverpackungen. Maurus unterrichtet Kurse in Gaschromatographie, GC-Injektionstechniken und bestimmten Anwendungen in Europa und Asien.

 

Maurus Biedermann has 30 years of experience in food analysis, mainly trace analysis using on-line LC-GC, GC-MS and comprehensive two-dimensional GCxGC. He was involved in the development of large volume on-column GC injection and the on-line coupling of HPLC with GC. Maurus and co-workers developed methods to detect adulteration of olive oils. He worked on experiments describing the formation of acrylamide during frying and backing processes and investigated on the optimization of cooking potato products in terms of lowest acrylamide formation. His actual work is related on the comprehensive analysis of migrants from food contact materials. Maurus is teaching classes in gas chromatography, GC injection techniques, and certain applications in Europe and Asia.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Swiss Chemical Society, DAS Further Education, Haus der Akademien, Laupenstrasse 7, Postfach, 3001 Bern
+41 (0)58 765 52 00 | kurse@scg.ch